Die Statuten der Common Schweiz

  Statuten.pdf

1. Name, Sitz und Wirkungsbereich
1.1
Unter dem Namen "COMMON Switzerland" besteht auf Grund der vorliegenden Statuten ein Verein im Sinne von Art 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.

1.2 Der Sitz des Vereins befindet sich am Ort der Geschäftsstelle.

1.3 Die Tätigkeit erstreckt sich auf die ganze Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein.

2. Zweck
2.1
Der Verein bezweckt den Gedankenaustausch, die Information und die gegenseitige Unterstützung der Benützer von IBM Computern und deren Interessenvertretung nach aussen und im speziellen gegenüber IBM.

2.2 Der Verein organisiert Arbeitstagungen , Seminare, sowie andere Veranstaltungen. Er kann Publikationen herausgegeben und sich bei geeigneten Fachorganen beteiligen.

3. Mittel
3.1
Der Verein beschafft sich seine Mittel durch Mitgliederbeiträge. Eine persönliche Haftung der Mitglieder für Verbindlichkeiten des Vereins besteht nicht.

3.2 Im Rahmen des Vereinszwecks können Veranstaltungen durchgeführt werden, die auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich sind. Zur Deckung der Unkosten dürfen von den Teilnehmern Tagungsgebühren erhoben werden. Aus der Durchführung aller Tagungen darf nach Vornahme der üblichen Rückstellungen kein Gewinn erzielt werden.

4. Organisation

4.1 Die Organe des Vereins sind:
a) die Generalversammlung (GV)
b) der Vorstand
c) die Kontrollstelle

4.2 Beschlüsse und Wahlen werden durch offene Abstimmung mit einfachem Mehr entschieden. Auf Antrag kann die Versammlung geheime Abstimmungen beschliessen.

4.3 Das Geschäftsjahr dauert vom 1. Januar bis 31. Dezember.

5. Generalversammlung
5.1 Die ordentliche GV findet alljährlich einmal im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres statt. Ihre Geschäfte sind:

- Abnahme des Protokolls der letzten GV
- Abnahme des Jahresberichtes des Präsidenten und der Bereiche
- Abnahme der Jahresrechnung und des Revisorenberichtes
- Festsetzung der Mitgliederbeiträge
- Jahresprogramm
- Mutationen
- Wahl des Präsidenten, der übrigen Vorstandsmitglieder und der Kontrollstelle
- Budget
- Behandlung von Anträgen von Mitgliedern
- Genehmigung und Änderungen der Statuten

Bei Bedarf kann der Vorstand weitere Traktanden beifügen.

5.2 Anträge für Statutenänderungen müssen spätestens 14 Tage vor der GV jedem Mitglied in schriftlicher Form vorliegen.

5.3 Andere Anträge müssen dem Präsidenten mindestens 14 Tage vor der Versammlung schriftlich eingereicht werden.

5.4 Wird eine ausserordentliche Generalversammlung von wenigstens 20% der Mitglieder unter schriftlicher Angabe von Traktanden verlangt, ist diese innert zwei Monaten einzuberufen.

5.5 Pro Mitgliedschaft ist nur eine Person stimmberechtigt.

6. Vorstand

6.1 Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Mitgliedern. Sie werden für drei Jahre gewählt. Die Amtszeit beginnt mit der Wahl. Eine Wiederwahl ist möglich.

6.2 Den Präsidenten ausgenommen, konstituiert sich der Vorstand selbst.

6.3 Der Vorstand ist für alle Geschäfte zuständig, die nicht in die Kompetenz der Generalversammlung fallen. Er stellt der Generalversammlung Antrag über Aufnahme von Mitgliedern und deren allfälligen Ausschluss.

7. Kontrollstelle

7.1 Für die Prüfung der Jahresrechnung wählt die Generalversammlung zwei Revisoren für eine Amtsdauer von drei Jahren. Eine Wiederwahl ist möglich. Die Revisoren dürfen nicht dem Vorstand angehören.

7.2 Über die Prüfung der Jahresrechnung erstatten die Revisoren einen schriftlichen Bericht zuhanden der Generalversammlung.

8. Mitgliedschaft und Austritt

8.1 Mitglied des Vereines können juristische und natürliche Personen werden, die IBM Computer benützen und die Ziele des Vereines anerkennen und zu fördern bereit sind.

8.2 Der Austritt kann unter Beachtung einer viermonatigen Kündigungsfrist auf das Ende des Geschäftsjahres erfolgen (Art. 70 ZGB) . Die finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Verein müssen vollumfänglich erfüllt sein.

9. Vertretung

9.1 Unterschriftsberechtigt je zu zweit sind Präsident, Vizepräsident zusammen mit einem Vorstandsmitglied. Im Rahmen von Funktionserfüllung kann ein Vorstandsmitglied einzeln zeichnen.

10. Auflösung des Vereins

10.1 Die Auflösung des Vereins kann nur durch eine besonders hierzu einberufene Generalversammlung mit Dreiviertelsmehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. Diese entscheidet über die Verwendung des vorhandenen Vermögens.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Die Eintragung der Vereinigung ins Handelsregister wird nach den gesetzlichen Vorschriften vorgenommen.

11.2 Die vorliegenden geänderten Statuten treten per 26. Januar 2011 in Kraft und ersetzen die Statuten vom 5. Februar 2003.

Genehmigt durch die Generalversammlung vom 26. Januar 2011.